fidimade logo

Friedhelm Röker Kunsthandwerk

Material

Ich verwende für meine Arbeiten einheimische Hölzer.
Oft sind es außergewöhnliche Holzarten, die ich in meinen Arbeiten in Erinnnerung rufe. Wer hat z.B. schon einmal etwas von der Gleditschie gehört; obwohl sie seit vielen Jahren (seit dem 18. Jhdt.) zum festen Bestandteil unserer Städte gehört.
Eine besondere Vorliebe hege ich für alte Hölzer.
Es ist, als würden sie eine Geschichte erzählen, als würden die Erlebnisse, die ihre Oberfläche geformt haben, wieder spürbar.
Eine noch längere Geschichte haben die Steine in einigen meiner Arbeiten zu erzählen. Die Steine, die ich in Schleswig-Holstein finde, sind das Geschiebe aus den Eiszeiten. Besonders reizvoll finde ich die Porphyre aus Schweden.

Werkzeug

Nur in Handarbeit ist es möglich, die Feinheiten und individuellen Eigenheiten eines Holzstückes zu berücksichtigen und herauszuarbeiten. Alle meine Werkzeuge führe ich mit der Hand.
Meiner Intention, meine Arbeiten zu einem haptischen Erlebnis werden zu lassen, kann ich insbesondere bei der Oberflächenbehandlung nur durch Handarbeit gerecht werden.

Tastsinn

Ich möchte gern, daß meine Arbeiten mit allen Sinnen erfahrbar sind.
Sie sollen nicht nur gesehen, sondern gerade auch angefaßt werden. Oft haben die Hölzer und Steine eine so interessante Oberflächenbeschaffenheit, daß es einem in den Fingern juckt, den Stein zu berühren oder in die Hand zu nehmen.
Durch die Oberflächenbehandlung versuche ich besonders bei den Hölzen die haptischen Eigenschaften zu betonen.
˄